Über den AOK-Firmenlauf

Laufen und Walken für das Betriebsklima

Die Idee einen Firmenlauf im Märkischen Kreis zu organisieren ist 2002 in Frankfurt beim JP Morgan Chase Corporate Firmenlauf, wo das AOK-Team schon ein paar Jahre mitgelaufen ist, entstanden. Nicht nur das AOK-Team ist damals in Frankfurt mitgelaufen, es schlossen sich auch die Sportklinik Hellersen, Fa. Jung, Fa. Hoffmeister und der Märkische Kreis dem Laufevent in Frankfurt an. 2003 fand dann der erste AOK-Firmenlauf in Lüdenscheid statt, organisiert von den Turbo-Schnecken Lüdenscheid e.V.. Es wurde mit ca. 500 Läufern gerechnet. Wir wurden eines besseren belehrt: beim 1. AOK-Firmenlauf am 24.07.2003 nahmen 3.500 Läufer aus 223 Firmen teil. Das Konzept mit Sport und Spaß ging voll auf. Seitdem findet jedes Jahr der AOK-Firmenlauf statt. Leider mussten die AOK-Firmenläufe 2020 und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. 

Jahr                Läufer                        Firmen
2003               3.500 Läufer               223 Firmen 
2004               4.392 Läufer               272 Firmen
2005               5.014 Läufer               324 Firmen
2006               5.469 Läufer               329 Firmen
2007               5.493 Läufer               362 Firmen
2008               5.950 Läufer               396 Firmen
2009               5.121 Läufer               362 Firmen 
2010               5.825 Läufer               380 Firmen
2011               5.835 Läufer               325 Firmen
2012               7.000 Läufer               370 Firmen
2013               5.272 Läufer               317 Firmen
2014               5.500 Läufer               320 Firmen
2015               5.342 Läufer               321 Firmen
2016               5.826 Läufer               350 Firmen
2017               5.922 Läufer               346 Firmen
2018               5.852 Läufer               340 Firmen
2019               5.826 Läufer               350 Firmen
2020 ausgefallen 
2021 ausgefallen 

Der AOK-Firmenlauf im Märkischen Kreis verknüpft die Freunde an der Bewegung und fördert den Teamgeist und die Motivation. Nicht der Leistungsdruck steht im Vordergrund, sondern Spaß, Gesundheit und ein positives Gemeinschaftsgefühl. 

Und wer sind eigentlich die Turbo-Schnecken? 
Herzlich willkommen bei den Turbo-Schnecken Lüdenscheid e.V. - dem größten Sportverein in Lüdenscheid mit über 2000 Mitgliedern. Unsere Vereinsgeschichte begann 1990 durch Initiative von Brigitte Klein mit einem kleinen Lauftreff. Über verschiedene Stationen und einem langen Weg wurde am 12.11.2000 der Verein "Turbo-Schnecken Lüdenscheid e.V." gegründet. Der Verein bietet allen Menschen in unserer Stadt ein umfassendes Sport-, Bewegungs-, und Freizeitangebot.

  • Training im Sport- und Vereinszentrum "Schneckenhaus", dem einzigartigen und hochmodernen Sportzentrum in der ehemaligen denkmalgeschützten Maschinenfabrik Hesse & Jäger (seit 2014)

  • Zirkeltraining auf einer Fläche von 350 qm, Outdoor-Campus auf 100 qm

  • qualifizierte Trainer/innen und Übungsleiter/innen

  • Indoor-Cycling 

  • großzügige Kursräume und Meetingraum für Tagungen

  • umfangreiches Kursangebot für alle Generationen - Indoor & Outdoor

  • Rehasport in allen Bereichen, Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit"

  • Ernährungberatung und Bistro

  • ausreichend Parkplätze und vieles mehr 

  • Bürgerschaftliches und gesellschaftliches Engagement sowie

  • Förderung des Ehrenamtes 

  • Die Turbo-Schnecken sind Einsatzstelle für das FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) und BDF (Bundesfreiwilligendienst) und bilden auch im Dualen Studium aus. 

Die Turbo-Schnecken haben sich mit ihrem Namen eine "Marke" aufgebaut und viele Preise gewonnen z. B. FLVW Zukunftspreis, Sterne des Sports, Mitgliederzuwachs, Frauen und Mädchen im Sport ....